"Last Minute“ – Ausbildungsplatzbörse an der Grafeneckschule in Helmstadt

Am Freitag, 27.07.2018  findet von 17:00 Uhr bis 20:00 Uhr an der Grafeneckschule Helmstadt wieder eine Lehrstellenbörse statt.

Aktuelle Informationen zu noch freien Ausbildungs-, Praktikums- und Qualifizierungsplätzen für das Jahr 2018 und 2019 werden der interessierten Öffentlichkeit zugänglich gemacht.

Unterstützt wird diese Veranstaltung durch die Handwerkskammer und Industrie- und Handelskammer Rhein-Neckar-Odenwald sowie der Agentur für Arbeit. Die Schüler und Schülerinnen erfahren hier aktuelle Adressen von Firmen und Betrieben, bei denen sie sich direkt um diese Lehrstellen bewerben können.

Für Fragen steht Norbert Gruber, Lehrer an der Grafeneckschule Helmstadt zur Verfügung.

Auch Vertreter örtlicher Betriebe sind bei der „Last Minute“ - Ausbildungsbörse ganz besonders willkommen.

Weitere Firmen können sich gerne noch bei der Grafeneckschule Helmstadt unter der Telefonnummer 07263-777 melden.

Grundschulsporttag

Mit großen Erfolg nahmen unsere Grundschüler am Grundschulsporttag der Grafeneckschule Helmstadt teil. Die Schülerinnen der Klasse 9 organisierten dieses Projekt in der Schwarzbachhalle Helmstadt. Mit einem gesunden Frühstück in der Schule, begann der Sporttag. Die Grundschüler und Lehrer gingen anschließend in die Sporthalle. Die Kinder hatten eine große Auswahl an Sportgeräten, an denen sie sich austoben konnten. Zum Ende des Grundschulsporttages organisierten die Projektgruppe der Klasse 9 ein spannendes Abschlussspiel. Somit neigte sich ein spannender Tag dem Ende entgegen.

Annika, Romana, Eileen, Victoria (Klasse 9a/2017-18)

„Freizeitkisten“- sorgen für große Freude bei den Schülern der Grafeneck-Gemeinschaftsschule mit Außenstelle an der Merian-Schule Epfenbach

Die Grafeneck-Gemeinschaftsschule startete im Schuljahr 2016/2017 mit einer Außenstelle in den Räumlichkeiten der Merian-Schule Epfenbach. Mittlerweile besuchen 51 Fünft-und Sechstklässler die Gemeinschaftsschule in Epfenbach. Die Gemeinschaftsschule bietet an vier Tagen die Woche Ganztagesbetrieb (bis 16 Uhr). Die Schüler lernen im klassischen Unterricht, in kooperativen Lernformen, im selbstorganisierten Lernen und wählen aus AG-Angeboten am Nachmittag.

Dazwischen braucht es Raum und Zeit für Pause, Spaß und Erholung. Dank des Fördervereins der Grafeneckschule konnten für jede Klasse „Freizeitkisten“ angeschafft werden. Jede Klasse hat nun, neben den bisherigen Möglichkeiten der Mittagspausengestaltung (Mensa-Angebot mit warmem Essen, Tischkicker, Chillraum), zahlreiche Kleinspielgeräte wie Tisch-Tennis-Schläger, Dartscheibe, Fußball etc. um die einstündige Mittagspause erholsam und bewegt zu gestalten. Die Schüler freuten sich Anfang des Jahres sehr über die tolle Spende des Fördervereins der Grafeneckschule.

 Klasse 5 B Freizeitkisten Februar 2018

 

Der neue Rektor der Merian-Schule Herr Liebig-Cardinale begrüßte die zahlreichen Gäste am Tag der offenen Tür und betonte in seiner Begrüßungsrede den Wunsch, nach einer für beide Seiten gewinnbringenden und kooperativen Hausgemeinschaft. Die Grafeneck-GMS startet in der Außenstelle der Merian-Schule mit den Klassenstufen 5-7 und wird dann an der Grafeneck-Schule ab Klasse 8 weitergeführt. Auch Herr Klinger (Rektor der GMS) und der Bürgermeister von Epfenbach Herr Bösenecker freuten sich über den Andrang und die von den Schülern und Lehrern der GMS sorgfältig vorbereiteten Angebote. Zu Beginn wurde ein Film der Klasse 5a gezeigt, der die Besucher herzlich an der GMS willkommen hieß, die komplizierte Struktur der GMS einfach mit Hilfe eines Trickfilms erläuterte, den Besuchern mit einem Schulrundgang die Orientierung erleichterte und zum Abschluss noch den Grafeneck-Song als Gemeinschaftslied der Klassen 5 und 6 präsentierte.IMG 0929

Die Bewirtung des Tages übernahmen Schüler und Eltern der Klassen 5 und 6. Anschließend führten einzelne Schüler der GMS die Besucher in Kleingruppen zu den vorbereiteten Angeboten. Im PC-Raum wurden Visitenkarten gestaltet, im Lernatelier das „Schulhundkonzept“ der Grafeneckschule erläutert und Materialien vorgestellt, die das Arbeiten der Gemeinschaftsschüler auf drei Niveaustufen (G-grundlegendes Niveau, M-mittleres Niveau und E, erweitertes Niveau) zeigten. Im Klassenzimmer der Klasse 5b präsentierten die Schüler die Vorzüge und Besonderheiten der GMS und stellten sich den Fragen der Besucher. Geduldig und kompetent wurde man hier beraten in Bezug auf Lernwegelisten (individuelle Arbeitspläne der Schüler im selbstorganisierten Lernen), Ablauf eines Coachinggesprächs, den Aufbau des Stundenplans, Anfahrtzeiten der Busse, wählbare AG-Angebote (wie LEGO-AG, Bauen mit Holz, Kreativ-AG, Schwimm-AG, Sportabzeichen etc.), etc.

IMG 0933IMG 0934

Die Schüler der Klasse 6 hatten in ihrem Klassenraum die Ergebnisse, der auf diesen Tag vorbereitenden Projekttage, ausgestellt. Die Besucher gruselten sich beim vorgeführten und selbst geschnittenen Horrorfilm, konnten sich bei der Präsentation über die heimische Stockente informieren, eine Infotafel zum Schwimmbad in Reichartshausen ansehen oder sich von der selbst gebauten gigantischen Wurfschleuder Süßigkeiten zuschießen lassen.

Im Musiksaal konnten die zukünftigen 5.Klässler und ihre Eltern sich mit Unterstützung des Musiklehrers an E-Gitarre, Cajon oder beim Singen am Mikrophon musikalisch ausleben.

IMG 0943IMG 0942

Im Pavillion war die Ausstellung der LEGO-AG. Hier wurden von AG-Schülern und der begleitenden Lehrkraft die LEGO-Roboter erläutert und vorgeführt, sowie Preise der besuchten LEGO-League ausgestellt. Mitmachen war ausdrücklich erwünscht.IMG 0938

 

Im BNT- Raum präsentierten Kollegen der Merian- und Grafeneckschule gemeinsam das naturwissenschaftliche Arbeiten in der Gemeinschaftsschule. Das Mikroskopieren bereitete den zukünftigen 5.Klässlern große Freude.

IMG 0935

In zahlreichen Gesprächen mit den Lehrkräften und den Gemeinschaftsschülern konnten sich Eltern und Kinder ein Bild der noch jungen Gemeinschaftsschule (Start: Schuljahr 2016/2017) machen, die sich trotz der strukturell schwierigen Ausgangssituation sehr positiv entwickelt.

(E.M. 03/2018)

 Immer wieder wird in der Grundschule über gesunde Ernährung gesprochen, da es zum Profil gehört. Zur Freude der Kinder taten dies nun eine Kuh, die Vegetarierin ist, ein Huhn, das sich vegan ernährt und ein Schwein, welches vor allem fettes Fleisch liebt. Wieder einmal war das Tournee Theater Nimmerland mit amüsanten und lehrreichen Dialogen, sowie mit mitreißender Musik zu Besuch.

 theater kochduell helmstadt 003 theater kochduell helmstadt 026

theater kochduell helmstadt 035    theater kochduell helmstadt 040

Text:  C. Vogel / Fotos: Berthold Jürriens 

Kooperationspartner

Apinex Kunststofftechnologie

Guido Wolf GmbH

Die Johanniter

Lernwerk e.V.

Golfclub Heidelberg-Lobenfeld

Sparkasse Kraichgau

 Volksbank

Copyright