weitere Infos folgen in Kürze

„Kooperationspartner“ des SRH Berufsbildungswerks Neckargemünd

Das ESF-Projekt Jugendperspektive ist ein Angebot des Berufsbildungswerks Neckargemünd, Abteilung Arbeitsintegration, im Auftrag des Landratsamts (Schulamts) Rhein-Neckar-Kreis. Gefördert wird das Projekt unter anderem mit Mitteln des Europäischen Sozialfonds (ESF).
Im Rahmen des Projekts erhalten Schülerinnen und Schüler der Klassen 7 bis 10 individuelle Unterstützung vor allem beim Übergang von der Schule in den Beruf. Durch ein enges Netzwerk aus Projektarbeit, Schülern, Eltern, Schulen, Betrieben, öffentlichen Einrichtungen und persönlichen Unterstützern sollen die richtigen Ausbildungsberufe und die passenden Wege zur Ausbildung gefunden werden.
Die teilnehmenden Schülerinnen und Schüler erhalten Hilfe bei der persönlichen Berufsorientierung und Berufswahl, bei der Erstellung der Bewerbungsunterlagen, der Suche nach einem passenden Praktikum, der Vorbereitung von Vorstellungsgesprächen und vielem mehr. Gemeinsam werden Unternehmen besichtigt, Ausbildungsmessen besucht, Angebote der Arbeitsagentur, IHK und der Handwerkskammern genutzt. Die Arbeit soll die persönlichen Interessen und Stärken einer jeden Schülerin und eines jeden Schülers hervorbringen.

Nähere Informationen erhalten Sie beim Projektträger:


SRH Berufsbildungswerk Neckargemünd, Kurpfalzring 120, 69123 Heidelberg; erreichbar mit öffentlichen Verkehrsmitteln; Straßenbahn Linie 22 (RNV), Haltestelle Kranichweg.
SRH Berufsbildungswerk Neckargemünd, Carl-Benz-Straße 20, 68723 Schwetzingen; erreichbar mit öffentlichen Verkehrsmitteln; Bus Linie 717 (VRN), Haltestelle Hardtwaldring (Oftersheim).

Kontakt:

Swetlana Wasemüller,
Telefon 06202 92 627-11 | Mobil 0162 25 88 251 | E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Frank Neidlinger,
Telefon 06202 92 627-14 | Mobil 0162 350 44 09 | E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Boris Erlewein,
Telefon 06221 89 630-15 | Mobil 0162 350 44 48 | E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Weiterführende Informationen zum Berufsbildungswerk Neckargemünd finden Sie hier:
https://www.bbw-neckargemuend.de

weitere Infos folgen in Kürze

Berufsberatung an der Grafeneckschule Helmstadt mit der Außenstellen Epfenbach

 

Hallo liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,

wir, Sandra Denkund Annika Maier, sind eure Berufsberaterinnen an der Grafeneckschule in Helmstadt und in Epfenbach. Wir stehen euch bei allen Fragen rund um die Berufswahl zur Seite, wie zum Beispiel:

Wie finde ich meinen Traumberuf?

Wie finde ich freie Ausbildungsstellen?

Welches Studium kommt für mich in Frage?

Welche Alternativen gibt es zur Ausbildung und Schule?

Wie kann ich meine Bewerbungsunterlagen noch weiter verbessern?

Wie und wo finde ich Adressen für ein mögliches Praktikum?

Und zu vielen weiteren Fragen...

In derSchulsprechstunde sind wir für euch da –schaut einfach bei uns vorbei.

Informationen für Eltern

Selbstverständlich möchten wir auch die Eltern / Erziehungsberechtigung im Berufswahlprozess unterstützen.

Teilnahme am Infoabend der Grafeneckschule

Teilnahme am Elternabend / sonstige Elternveranstaltungen

Die Sprechstunden an der Schule (s. Schulsprechstunde) und Beratungstermine in der Agentur für Arbeit können auch mit Eltern oder anderen Vertrauenspersonen stattfinden.

 

Infos und Kontakt / Bundesagentur für Arbeit 

Anmeldung

Kooperationspartner

Apinex Kunststofftechnologie

Guido Wolf GmbH

Die Johanniter

Lernwerk e.V.

Golfclub Heidelberg-Lobenfeld

Sparkasse Kraichgau

 Volksbank

 01 logo bbw

02 logo esf

Copyright

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.